Fahrrad-Reparaturkurs
für Einsteiger

Ein kleiner Leitfaden zur Wartung
und Reparatur von Fahrrädern

 


 

[Inhalt]

Einige Worte zum Anfang

Dieser Reparaturkurs ist geschrieben worden, um denjenigen eine Hilfestellung zu geben, die ihr Fahrrad reparieren und instandhalten wollen und nicht so recht wissen, wie, oder aber noch nicht den Mut finden, am Fahrrad herumzuschrauben.

Er richtet sich demnach an Anfänger und soll die vier wichtigsten Themengebiete

Bild

abdecken.

Für weitergehende Reparaturen sollte weiterhin der Fachmann aufgesucht werden, jedoch fallen komplizierte Defekte auch wesentlich seltener an als die einfachen Dinge, die man mit ein wenig Geschick und ohne Spezialwerkzeug selbst schneller, billiger und genauso gut erledigen kann.

Diese kleine Broschüre ist also als kleine Hilfestellung gedacht, um die täglichen kleinen Probleme mit Ihrem Fahrrad zu lösen. Sie soll Ihnen helfen, damit der Gebrauch Ihres Fahrrades im Alltag und in der Freizeit noch mehr Spaß macht.

Der Reparaturkurs ist sorgfältig zusammengestellt worden, ich übernehme jedoch keine Gewährleistung für von Ihnen aufgrund dieser Broschüre vorgenommenen Reparaturen.

Folgende Hinweise möchte ich Ihnen noch geben: Wie bei einem guten Fahrrad sind auch bei den Reparaturen die Materialien wichtig. Benutzen Sie nur gutes Werkzeug, denn bei der Reparatur werden Sie merken, dass es sich lohnt, hier nicht gespart zu haben. Und wenn Sie viel mit dem Fahrrad unterwegs sind, sollten Sie auch bei den Ersatzteilen nicht auf die billigste Variante zurückgreifen. Sie verschwenden Geld und Zeit, wenn Sie nach kurzer Zeit feststellen, dass Sie noch einmal etwas reparieren müssen, weil Sie am Ersatzteil gespart haben.

Stellen Sie auch sicher, dass Sie einen geeigneten Platz für Ihre Fahrradreparatur haben. Wenn Sie keinen trockenen Keller oder eine Garage haben, ist ein überdachter Platz vor dem Haus oder im Hof auch ausreichend, solange man ihn durch Außenleuchten gut erhellen kann. Gerade in der dunkleren Jahreszeit ist eine Reparatur nach Feierabend nur mit ausreichender künstlicher Beleuchtung möglich. Schließlich sollten Sie sich vorher gut überlegen, ob Sie alle Ersatzteile, die Sie für Ihre Reparatur benötigen, auch vor Ort haben. Nichts hält mehr auf, als wenn Sie mitten in der Reparatur bemerken, dass z.B. entscheidende Teile, wie die neuen Bremsbeläge fehlen (zumal dann meistens das Fahrrad auseinandergebaut ist und Sie somit keinen fahrbaren Untersatz haben ...).

 


 

Inhalt

1. Die Beleuchtung

1.1 Die Fehlersuche

1.2 Der Dynamo

1.2.1 Ausrichtung des Dynamos
1.2.2 Austausch der Dynamolaufrolle
1.2.3 Überprüfung des Dynamos

1.3 Der Scheinwerfer

1.3.1 Einstellung des Scheinwerfers
1.3.2 Prüfen der Birnen
1.3.4 Austauschen der Scheinwerferbirne

1.4 Das Rücklicht

1.5 Die Verdrahtung

1.5.1 Die Kabelführung
1.5.2 Prüfung der Kabel
1.5.3 Flicken und Austausch der Kabel

1.6 Das Fließschema


2. Die Reifen

2.1 Das benötigte Werkzeug, Ersatzteile

2.2 Prüfen des Ventils

2.3 Ausbau des Rades

2.4 Das Flicken


3. Die Bremsen

3.1 Felgenbremsen

3.1.1 Ersetzen des Bremszuges
3.1.2 Einstellen der Bremse
3.1.3 Einstellen und Ersetzen der Bremsschuhe
3.1.4 Bremskörper warten und einstellen

3.2 Nabenbremsen

3.2.1 Rücktrittbremsen
3.2.2 Trommelbremsen

4. Die Gangschaltung

4.1 Nabenschaltungen

4.1.1 Austausch der Schaltzüge
4.1.2 Einstellung der Nabenschaltungen

4.2 Kettenschaltungen

4.2.1 Austausch und Einstellung des Schaltseiles

5. Literatur

Weitere Reparaturtipps gibt es unter fahrradreparatur.net.

 

Zurück zum Anfang

 


© Juli 2000
Peter de Leuw PdL, , letzte Aktualisierung: 25.09.2013

http://www.pdeleuw.de/fahrrad/reparaturkurs/index.html - ausgedruckt am 29.05.2016