Buch-Rezension

Das Modul-Bike

Das Modul-Bike Der Titel dieses neuen Buches von Gunnar Fehlau ruft beim Leser zunächst ein Fragezeichen hervor. Der Untertitel und das Titelbild verraten aber: es geht um faltbare Fahrräder. Der Begriff "Modul" wurde vom Autor aus zwei Gründen gewählt: Falträder sind von ihrer Konstruktion her modular aufgebaut. Außerdem stellen sie ein Modul der individuellen Mobilität dar, die sich aus den Fortbewegungsmitteln Auto, Fähre, Bahn, Flugzeug und eben Fahrrad zusammensetzt.
Gunnar Fehlau beginnt sein Buch mit einem Überblick zur Geschichte des Faltrades, die bereits vor über 100 Jahren begann und einen traurigen Höhepunkt in den 70er Jahren unseres Jahrunderts erreichte.
Weiter geht es mit der Erläuterung der Konstruktionsprinzipien moderner Falträder, die die wesentlichen Eigenschaften des Rades bezüglich Faltbarkeit und Packmaß auf der einen Seite und Fahrbarkeit auf der anderen Seite bestimmen. Besonders ausführlich widmet sich der Autor dem Thema Laufräder, dessen geringe Größe immer wieder Nahrung für Vorurteile bietet. Charakteristische Merkmale von Falträdern werden an konkreten Beispielen vorgestellt.
Das letzte große Kapitel widmet sich dem Praxisgebrauch des Faltrades. Die Kombinierbarkeit mit anderen Verkehrsmitteln ist abhängig von den Eigenschaften des Rades. Hier werden die Anforderungen an ein Faltrad denen von verschiedenen Verkehrsmitteln gegenübergestellt. Auch Versicherungsfragen werden in diesem Zusammenhang angesprochen.
Ergänzend liefert Fehlau einen kurzen Exkurs zur Alternative "Tretroller" sowie dem Gebrauch von Falträdern auf Sportveranstaltungen und Touren.
Zum Abschluss gibt der Autor wertvolle Tips, wie der stolze Faltradbesitzer sein Rad den persönlichen Bedürfnissen anpassen und zur vollen Alltagstauglichkeit ausrüsten kann.

Mit seinem Werk "Das Modul-Bike" wagt sich Gunnar Fehlau nach seinem bereits mehrfach neu aufgelegten Bucherfolg "Das Liegerad" ein zweites Mal an eine Materie, die in dieser Form noch nicht ausgearbeitet war. "Das Modul-Bike" richtet sich an alle, die Freude am Radfahren und an ausgefallenen Rädern haben. Es liefert wichtige Hinweise und Tips für diejenigen, die mit der Anschaffung eines Faltrades liebäugeln und stellt so eine umfassende Kaufhilfe dar.
Außerdem räumt das Buch auf mit den Vorurteilen, die im Zusammenhang mit Falträdern immer wieder vorgebracht werden und zeigt, dass auch Falträder vollwertige und vor allem unübertroffen flexible Verkehrsmittel sind.

Das Modul-Bike
Faltbare Fahrräder
Gunnar Fehlau

DM 29,80; EUR 15,23
Taschenbuch - 168 Seiten (1997)
Moby Dick Vlg., Kiel; ISBN: 3-89595-113-7
Das Modul-Bike Jetzt bei Amazon.de bestellen

 

 

Zurück zum Anfang

 


© Juni 1998
Peter de Leuw PdL, , letzte Aktualisierung: 26.08.2011

http://www.pdeleuw.de/fahrrad/modul-bike.html - ausgedruckt am 25.07.2016